Fragen & Antworten

Lesen Sie sich durch unseren zusammengestellten Fragenkatalog. Sollten Sie hier keine Antwort auf Ihre persönliche Frage bekommen, setzen Sie sich bitte mit uns über das Kontaktformular in Verbindung.

Allgemeine Fragen zu Humewa

1. Was ist unter dem Begriff Balneologie zu verstehen?
Hier verallgemeinernd als therapeutische Anwendungen im Wasser.
2. Welches Konzept verbirgt sich hinter humewa?
Den Nutzer/Patienten in einen optimalen Entspannungszustand führen und damit für die Wirksamkeit verordneter Behandlungen/Therapien günstige Voraussetzungen zu schaffen.
  • Individuelle Wassertemperatur des Vollbades,
  • entspannender über den gesamten Körper wahrnehmbarer Klang,
  • eine sanfte Farbtherapie,  die der Begeisterung des Betrachters beim Anblick eines  Regenbogens   nach einem kühlenden Regenschauer nachempfunden ist,
  • die frische Luft in unmittelbarer Nähe eines Wasserfalls die das Atmen zum Vergnügen werden lässt,
  • sowie individuell als angenehm empfundene Gerüche ätherischer Öle.
Eine Mikrostromtherapie kann dann besonders effektiv den Stoffwechsel in der gewünschten Weise beeinflussen. Der Nutzer/Patient kann sich nach der Behandlung/Therapie objektiv vom Effekt überzeugen. Er „versteht“ die Veränderung seines Befindens. Übrigens hat sich die patentierte CellVAS-Mikrostromtherapie außerhalb der Wanne, appliziert mittels Klebeelektroden, schon mehr als 500.000 (!) mal allein in einer der größten REHA Kliniken Österreichs (Humanomed-Kliniken Althofen) bewährt. Mit dem Zusammenfügen erprobter sanfter Therapien in der humewa wurde ein nächster Schritt vorgenommen.
3. Welche Therapien sind in der humewa integriert?
Klang-, Licht-, Aroma-, Dispersions- und Mikrostromtherapie.
4. Was bewirken diese Therapien?
Sie beeinflussen das kardiovaskuläre Steuersystem und den Stoffwechsel. Neu ist die Anwendung als balneologische Gesamttherapie in der Wanne. Siehe dazu auch die einzelnen Therapieansätze.
5. Was für eine Aufgabe hat das kardiovaskuläre Steuersystem?
Das Herz ist im Zusammenspiel mit dem Gefäßsystem für die Ver- und Entsorgung unserer Zellen wichtig. Ein optimaler Zustand dieses kardiovaskulären Systems bietet günstige Voraussetzungen Erkrankungen  zu therapieren. Eine individuell angepasste Auswahl der Therapiemöglichkeiten der humewa kann den Stoffwechsel über das kardiovaskuläre System beeinflussen.
6. Was bedeuten „sanfte“ Therapien?
„Sanft“ steht bei humewa für nichtinvasive physikalische Therapien und Diagnoseverfahren. „Hilfe zur Selbsthilfe“ könnte man die Zielstellung der Therapien zugunsten unserer Körpers umschreiben. Aktivierung der Selbstheilungskräfte wäre eine andere Formulierung. Um Missverständnisse auszuschließen: sanft steht hier nicht für esoterische Therapien, sondern für schulmedizinisch erprobte.
7. Das klingt nach Esoterik und Wunderheilung?
Leider tummelt sich manch Absonderliches mit analogen Aussagen. Alle hier angewandten Therapien können auf wissenschaftliche Belege ihrer Wirksamkeit verweisen. Bei durchaus verständlicher Skepsis hilft nur eigenes intensiveres Beschäftigen mit der Thematik, wir sind Ihnen gern mit entsprechenden Quellenangaben behilflich.
8. Wie kann der Erfolg nachgewiesen werden?
An erster Stelle steht natürlich die eigene Bewertung des Nutzers. Das ist nicht immer sofort möglich, es kann auch eine längere Zeit dauern bis sich der Erfolg einstellt. Viele Beschwerden entstehen über lange Zeiträume. Es gibt aber in der humewa eine Einmaligkeit: es werden berührungsfrei kardiologische Parameter vor, während und nach der Therapie gemessen. Das sind objektive Messwerte die therapiebedingte Änderungen belegen. Dadurch ist es möglich, den Erfolg „zu verstehen“.
9. Was sind das für kardiologische Parameter?
Sie entsprechen denen eines EKG's, allerdings werden nicht nur 90 Sekunden gemessen, sondern analog einem Belastungs-EKG mindesten vor und nach der balneologischen Gesamttherapie jeweils 90 Sekunden.
10. Wer sind die Erfinder und wer steckt hinter der Humanomed-Wanne?
Chefarzt Dr.med. Henry Puff (Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie, Dipl. für Ernährungsmedizin und physikalische Therapien Humanomed-Kliniken Althofen); Prof. Maximilian Moser Joanneum Graz; Peter Jordt GF Fa. Trautwein GmbH Emmendingen, Dr.Ing.-habil. Dr.rer. nat. Dietrich Mandler GF S+SE Erfurt. Ein gemeinsames Wirken von Medizin, Natur- und Ingenieurwissenschaft.
11. Was kostet eine humewa?
Sehr viel Geld für eine Wanne! 20.000 € werden viele private Nutzer abschrecken. Wie immer steht die Frage, was einem die eigene Gesundheit wert ist. In aller Regel werden diese Spezialwannen in Einrichtungen des Gesundheitswesens, insbesondere im Bereich REHA, Fitness und Wellness einem größeren Nutzerkreis erschlossen. Die konkreten Preise einer Einzelbehandlung obliegt der Festlegung des jeweiligen Anbieters.
12. Übernimmt meine Krankenkasse die Kosten derartiger Behandlungen?
So Ihr Arzt die Behandlung verordnet, ist eine Übernahme der Kosten grundsätzlich möglich. Der dafür von den Krankenkassen eingeräumte Kostensatz kann unter Umständen nicht ausreichen, um die kompletten Kosten des Anbieters zu begleichen. Sie müssten in diesen Fällen die Differenz aus eigener Tasche bezahlen.
13. Wie viele Anwendungen und in welchen Zeitabständen sind erforderlich?
Das richtet sich sehr individuell nach den Zielen: Bei Wellness und Fitness ist bereits eine Anwendung jede Woche bis einmal im Monat sinnvoll, was bedeuten soll, dass sie einen nachweislichen Erfolg bringt. Bei therapeutischen Zielstellungen ist eine Anwendung pro Tag ideal, eine in der Woche ein Minimum.
14. Helfen die Behandlungen auch bei psychischen Erkrankungen/Beschwerden?
Das stimmt, sogar mit erheblichem Erfolg. Das Zusammenspiel verschiedener unsere Sinne ansprechender Therapien in einem Gesamtkonzept ist dafür ausschlaggebend. Die objektiven EKG-Messungen belegen eindrucksvoll die während der Therapie eintretenden Veränderungen. Eine wertvolle Therapieergänzung in einem schwierigen Krankheitsfeld.
15. Welche Kontraindikationen gibt es?
Wenn ein Vollbad, z.B. wegen Hauterkrankungen, ausgeschlossen werden muss. Bei schweren Herzerkrankungen wird der behandelnde Arzt entscheiden, ob eine Anwendung unter Kontrolle möglich ist.
16. Kann man sich bei vielen Nutzern einer Wanne mit einer Krankheit anstecken?
Ein sehr strenges Reinigungs-Regime nach jeder Benutzung der humewa schließt das Übertragen von Verunreinigungen und Keimen weitestgehend aus. Beim Einsatz der humewa in medizinischen Einrichtungen erfolgen regelmäßige mikrobiologische Untersuchungen.
17. Wo erfahre ich Adressen, bei denen eine humewa-Behandlung möglich ist?
Das aktuelle Standort-Netz finden Sie im Internet unter www.humewa.com. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Entwicklung erst im Juli 2014 abgeschlossen worden ist und der Aufbau eines Netzwerkes einen größeren Zeitraum erfordern wird.